Rätselhaftes Verschwinden 2er U-BooteIn dem Beitrag der Reihe ZDF-History wird untersucht, was es mit dem Verschwinden zweier U-Boote im Jahr 1968 auf sich hat. Die Boote aus den verfeindeten Blöcken USA und UdSSR verschwinden im Abstand weniger Wochen. Zu "K128" auf russischer Seite verliert sich der Kontakt während einer Patrouille im pazifischen Raum und das US-amerikanische U-Boot "USS Scorpion" sinkt auf seinem Weg zum Marinestützpunkt Norfolk und wird später vor den Azoren auf Grund geortet.

Die Sendung geht den Ungereimtheiten dieser Geschichte auf den Grund und wird von ZDFinfo am Mittwoch, 05.07.2011 um 22:15 Uhr ausgestrahlt.

Der Beitrag untersucht, inwieweit die Vorfälle in Zusammenhang zu bringen sind und wie die Beteuerung der beteiligten offiziellen Stellen zu bewerten ist, dass sie nicht in Verbindung stünden. Zweifel sind erlaubt, gerade vor dem Hintergrund von Vertuschungsversuchen beider Seiten, die auch Gegenstand der Dokumentation sind. Ebenso wie die brisante Frage, ob die Vorfälle um die, mit Atomraketen bestückten Boote, zu einem Konflikt gehörten, der Anlass zu einer atomaren Auseinandersetzung hätte bieten können.